Titel / Kurzbeschreibung
Künstlerstatuetten nach Schwanthalers Modellen für die Alte Pinakothek in München
Datierung
um 1840–1850
Objektart
Plastik
Material
Terrakotta
Maße
43 cm | 45,5 cm
Ausgestellt
ja
Sammlung
Angewandte Kunst
Inventarnummer
K-2008/26
Zugang
Altbestand 2008
Werktext
Münchens Ruhm als „Kunststadt“ war auch vom Ruhm seiner Museen erborgt. Das Kernstück bildeten seit jeher die von den Wittelsbacher Landesherren zusammengetragenen Gemäldesammlungen. Diese Schätze wurden in der 1835 eröffneten Pinakothek als dem damals modernsten Galeriegebäude der Welt zusammengeführt.
Für das Dachgesims der Pinakothek entwarf ihr Architekt Leo von Klenze eine Balustrade mit 24 Künstlerstatuen. Die einzelnen Figuren wurden von Ludwig von Schwanthaler geformt und in seinem Atelier überlebensgroß ausgeführt. Sie verkörperten den „großen kunsthistorischen Cyclus“, wie man das Präsentationskonzept der Pinakothek nannte, in der die Gemälde nach den Schulen der Länder geordnet waren. Künstler wie Albrecht Dürer für Deutschland, aber auch Nicolas Poussin für Frankreich repräsentierten nicht nur die Geschichte der Malerei. Als Standbilder auf dem Dach des Museums schien die Künstlerphalanx allseits nun auch über die Geschicke der „Kunststadt“ zu wachen. Die Künstlerbalustrade wurde im Zweiten Weltkrieg ebenso zerstört wie ihre Modelle, die mit dem Münchner „Schwanthaler-Museum“ zugrunde gegangen sind. Eine genaue Vorstellung vermitteln jedoch die in der Nymphenburger Porzellanmanufaktur ausgeformten Terrakottafiguren nach Schwanthalers Modellen. Sie waren als Sammlungsstücke sehr begehrt und gelangten in veredelten Bronzerepliken bis an den Hof des Zaren in Sankt Petersburg. Der unvollständige Satz im Münchner Stadtmuseum umfasst elf Statuetten: Jan van Eyck, Giovanni Bellini, Domenico Ghirlandaio, Leonardo da Vinci, Andrea del Sarto, Albrecht Dürer, Michelangelo, Tizian, Nicolas Poussin, Anthonis van Dyck, Diego Velázquez. Als frühe Schöpfung der romantischen Künstlerverehrung haben die Figuren zahlreiche Denkmalsplanungen späterer Zeit geprägt.

[Ausst.-Kat. Typisch München! Das Jubiläumsbuch des Münchner Stadtmuseums, hrsg. von Wolfgang Till und Thomas Weidner, München 2008, S. 181]
Creditline
Münchner Stadtmuseum, Sammlung Angewandte Kunst
Zitiervorschlag / Permalink
Ludwig von Schwanthaler, Künstlerstatuetten nach Schwanthalers Modellen für die Alte Pinakothek in München, um 1840–1850, K-2008/26
https://sammlungonline.muenchner-stadtmuseum.de/objekt/kuenstlerstatuetten-nach-schwanthalers-modellen-fuer-die-alte-pinakothek-in-muenchen-10010628.html