Carl Winterhalter, Schale, um 1910
Foto: Münchner Stadtmuseum, Gunther Adler, Ernst Jank
Carl Winterhalter, Schale, um 1910
Foto: Münchner Stadtmuseum, Gunther Adler, Ernst Jank
Titel / Kurzbeschreibung
Schale
Datierung
um 1910
Objektart
Schale
Material
Silber
Maße
10,2 cm
Signatur / Beschriftung
Meistermarke „CW“, Beschauzeichen
Ausgestellt
nein
Sammlung
Angewandte Kunst
Inventarnummer
K-40/200
Zugang
Ankauf 1940
Werktext
Im Sammlungsbestand des Münchner Stadtmuseums befinden sich über 100 Silberobjekte, die in den Jahren 1939 und 1940 im Städtischen Leihamt erworben wurden. Insgesamt hat das Münchner Stadtmuseum über 200 Objekte aus der Zwangsablieferung von Edelmetallgegenständen und Schmuck jüdischer Münchnerinnen und Münchner für über 2.600 Reichsmark angekauft.
Die reichsweit erlassene "Dritte Anordnung aufgrund der Verordnung über die Anmeldung des Vermögens von Juden" vom 21. Februar 1939 hatte Juden dazu gezwungen, innerhalb von zwei Wochen alle Edelmetalle aus Gold, Silber und Platin sowie Schmuckgegenstände bei den Ankaufsstellen der örtlichen Leihämter abzuliefern. Für den Regierungsbezirk Oberbayern war das Städtische Leihamt in der Augustenstraße 20 in München zuständig.
Die Leihämter organisierten die sogenannte "Verwertung" der eingelieferten Gegenstände und boten sie zum Verkauf an. Münchner Museen, die Stadtverwaltung und die Münchner selbst erhielten die Gelegenheit, Zier- und Tafelsilber weit unter Marktwert zu erwerben. Das Stadtmuseum hat in insgesamt sieben Ankäufen vor allem Tafelsilber von Münchner Silberschmieden des 18. und 19. Jahrhunderts aus diesem Bestand erworben.
Insgesamt 57 Silbergegenstände gab das Münchner Stadtmuseum in den Jahren 1953 bis 1955 an die Erben der einstigen jüdischen Eigentümer zurück. Eine eindeutige Identifizierung der ehemaligen Besitzer der verbliebenen Objekte ist aufgrund der aktuellen Quellenlage nicht möglich. Deshalb wurden 2010 alle übrigen Silbergegenstände in die Internet-Datenbank Lost Art des Deutschen Zentrums Kulturgutverluste in Magdeburg eingestellt. Bis heute bemüht sich das Münchner Stadtmuseum um weiterführende Hinweise zur Herkunft der Gegenstände.
Creditline
Münchner Stadtmuseum, Sammlung Angewandte Kunst
Zitiervorschlag / Permalink
Carl Winterhalter, Schale, um 1910, K-40/200, Foto: Münchner Stadtmuseum, Gunther Adler, Ernst Jank
https://sammlungonline.muenchner-stadtmuseum.de/objekt/schale-10145868.html