Richard Riemerschmid, Deutsche Werkstätten Hellerau, Schrank aus dem Herrenzimmer des Hauses Thieme, München
© VG Bild-Kunst, Bonn 2019
Titel / Kurzbeschreibung
Schrank aus dem Herrenzimmer des Hauses Thieme, München
Objektart
Schrank
Material
Lärche, gebürstet
Maße
164 cm x 138 cm x 39 cm
Ausgestellt
nein
Sammlung
Angewandte Kunst
Inventarnummer
M-73/418
Zugang
Ankauf 1973
Werktext
Im Jahre 1905/06 entwarf Richard Riemerschmid nach den vorhergehenden Einrichtungen noch als letztes eine Herrenzimmer-Garnitur für das Haus Thieme in München. Der Raum sollte nach dem Wunsch des Auftraggebers, Carl Thieme, auch am Abend besonders hell sein. Deshalb überzog Riemerschmid die Hohlkehle und die Kassetten der Decke mit Messingblech. Die Gliederungsmotive und die Ornamentik der Decke sowie die Bearbeitungstechnik des gebürsteten Holzes bei der Wandvertäfelung und dem Mobiliar verraten ost-asiatische Einflüsse.

[Hans Ottomeyer (Hg.), Michaela Rammert-Götz: Jugendstilmöbel. Katalog der Möbelsammlung des Münchner Stadtmuseums, München 1988, S. 97]
Creditline
Münchner Stadtmuseum, Sammlung Angewandte Kunst
Zitiervorschlag / Permalink
Richard Riemerschmid, Deutsche Werkstätten Hellerau, Schrank aus dem Herrenzimmer des Hauses Thieme, München, M-73/418
https://sammlungonline.muenchner-stadtmuseum.de/objekt/schrank-aus-dem-herrenzimmer-des-hauses-thieme-muenchen-10000789.html